ETR Austria Special – Erkenntnisse aus den Innovationsmessfahrten 2012

ETR Austria Special – Erkenntnisse aus den Innovationsmessfahrten 2012

60 km Hochleistungsstrecke im Test: von Wien Meidling nach St. Pölten
32,71 €
Exkl. Mwst.
35,00 €
Inkl. Mwst.

zzgl. Versandkosten

  • Sofort versandfertig Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Format 211 x 297 mm
  • Erscheinungsdatum 2014
  • ISBN 978-3-7771-0467-6

Im März ist das ETR Austria Spezial „Erkenntnisse aus den Innovationsmessfahrten 2012“ erschienen Die Eröffnung der viergleisigen Neubaustrecke Wien/Meidling – St. Pölten am 23. November 2012 erhöhte die Attraktivität des Bahnfahrens in Österreich und leitete das 250 km/h-Geschwindigkeitsniveau ein. Die Abnahmefahrten der Neubaustrecke über 160 km/h wurden mit Messungen aller Systemkomponenten der Bahninfrastruktur (Oberbau, Weichen, Oberleitung, Signale, Brücken, Tunneleinbauteile wie Türen und Deckel, Lärmschutzelemente, etc.) verbunden. Die Abnahmefahrten im Geschwindigkeitsbereich von 160 km/h bis 250 km/h waren auch Grundlage für die Erlangung der Betriebsbewilligung bzw. für die Erhöhung der Betriebsgeschwindigkeit auf 230 km/h (Railjet) und 250 km/h (z. B. ICE). Resümee der Innovationsmessfahrten 2012 ist, dass die Bahninfrastruktur der Neubaustrecke Wien – St. Pölten für eine Betriebsgeschwindigkeit bis 250 km/h im Mischverkehr tauglich ist (davon ausgenommen sind lediglich spezielle Fahrzeuge für die auch im Regelverkehr bis 160 km/h Ausnahmebestimmungen gelten). Am 15.08.2012 wurde mit dem Messzug ICE-S-kurz der Geschwindigkeitsrekord für Schienenfahrzeuge in Österreich mit 336,4 km/h aufgestellt. Bestellen Sie Ihr persönliches Exemplar dieser einzigartigen Zusammenstellung von 60 km Hochleistungsstrecke im Test: von Wien Meidling nach St. Pölten in Österreich.