Politik trifft Logistik

Politik trifft Logistik

"Politik trifft Logistik" am 17. Oktober in Berlin - jetzt anmelden!

0,00 €
Exkl. Mwst.
0,00 €
Inkl. Mwst.

Verkehrswende ohne Kraftstoff – Wie steht es um die zukünftige Energieversorgung des Logistik- und Transportsektors?

Alternative Antriebe, die Energieversorgung und steigende Kosten – das sind die wesentlichen Themen, die die Transport- und Logistikbranche in diesen Wochen bewegen. Gerade der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine zeigt die Fragilität unseres Versorgungssystems. Am Beispiel der LNG-Terminals wird deutlich, dass viele Dinge plötzlich möglich sind, auf die die Logistikakteure lange gewartet haben.
Die Unternehmen wünschen sich dieses Tempo auch bei dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, bei der Entwicklung und Versorgung mit alternativen Kraftstoffen oder bei den Genehmigungen von Gleisanschlüssen und Ladesäulen. Jetzt ist die Politik gefragt. Lassen Sie uns miteinander reden!

„Politik trifft Logistik“ am 17. Oktober um 18.30 Uhr in Berlin in der Sitzungswoche des Deutschen Bundestages im Design Office Humboldthafen direkt neben dem Hauptbahnhof.

Im Anschluss an die einstündige Podiumsdiskussion folgt die aktive Beteiligung des Auditoriums. Oder Sie tauschen sich im Nachgang mit den Panelisten und untereinander bei Speisen und Getränken im direkten Gespräch aus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Es diskutieren:
Johannes Wieczorek, Stellv. Leiter der Grundsatzabteilung / Leiter der Unterabteilung Klimaschutz in der Mobilität, Bundesministerium für Digitales und Verkehr
Isabel Cademartori (SPD), Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages
Sascha Hähnke, Geschäftsführer, Rhenus Transport GmbH & Co. KG
Jan Hendrik Pietsch, Leiter Nachhaltigkeit, HHLA AG
Moderation:
Susanne Landwehr, Hauptstadtkorrespondentin, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung